Lineguard

219411

Lineguard – Programmfeatures

Lineguard überwacht beliebig viele Netzwerkarten und DFü-Verbindungen die am Betriebssystem angemeldet sind und zeigt die gesammelten Informationen in sogenannten Pad’s an.
Das Programm
• überwacht eingehende und ausgehende Datenmengen
• überwacht Transferraten und Verbindungszeiten
• Benachrichtigt u.a. per Email über den Status der Schnittstellen
• Erstellt HTML -und Emailreporte
• Kann Programme automatisch starten, beenden oder am Laufen halten)
• Kann zeitgesteuerte automatisierte Portscans durchführen
• Komplettes DFü-Management (automatisierte Trennung und Einwahl)
• Lineguard ist mehrsprachig (deutsch und englisch bereits mitgeliefert)
• Läuft als Dienst
Überwachungsfunktionen
• Datenvolumen eingehend und ausgehend, Verbindungszeit und Geschwindigkeit
• Begrenzung des Datenvolumens auf x pro Tag, Woche, Monat oder bis zu Datum
• Alle überwachungsfunktionen pro Schnittstelle separat einstellbar
Benachrichtigungen und Reporte
• Reporte in Intervallen (minütlich , stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich)
• Reporte können programmintern per Email gesendet werden
• Reporte können auf Festplatte gespeichert werden um diese per Webserver im Internet abrufbar zu machen
• HTML-Reporte werden intern übersichtlich nach Zeitpunkt verlinkt
• Zusätzliche Benachrichtigungsoptionen per Email, wenn Limit für
ankommende und ausgehende Datenmenge erreicht, Limit für
Verbindungszeit erreicht oder wenn IP-Nummer geändert
• Folgende Reportvarianten sind wählbar:
Schnittstelleninfo’s
überwachungsstatus
Programmstarts
Portscan-Ergebnisse
Laufende Programme
DFü-Verbindungsstatus
Globale Programmeinstellungen
Pad’s
• Jedes Pad kann separat gestylt werden
• 20 Styles sind derzeit verfügbar
• Styles per Zufall wählbar
• Transparenz 0 bis 100%
• Pads docken an an, Pads immer im Vordergrund (einstellbar pro Pad)
• Anpassung der Aktualisierungsgeschwindigkeit, auch für langsame Rechner
• Durchlaufzeit für grafische Geschwindigkeitsauswertung von 1 Sek. bis 60 Minuten
DFü-Management
• Automatische Einwahl oder Trennung zu bestimmten Uhrzeiten
• Automatische Trennung und sofortige Wiederverbindung
• Trennung bei Inaktivität
• Ständige Verbindung sicherstellen (Flatrate)
Programme starten, beenden und Portsanner
• Globale überwachung von externen Programmen
• Programme können zeitgesteuert gestartet und beendet werden
• Parameterzeilenunterstützung
• automatisierte, zeitgesteuerte Portscans für beliebig viele Adressen
• Portbereich und Empfindlichkeit pro Adresse einstellbar
Sonstiges
• umfangreiche Einstellungen für Programmoberfläche und Dienststart
• globale Einstellung für Email inkl. Authentifizierung per SMTP
• Anpassung an andere Sprachen per Textdatei
• Plugin-Schnittstelle für künftige Zusatzmodule
• und vieles mehr

Technische Voraussetzungen

• Ein IBM-kompatibler Personal-Computer mit 266 MHz oder höher, 128 MB RAM
• Windows® NT 4.x, 2000, XP Home, XP Professional, 2003 (jeweils mit allen Servicepacks)
• Administrator-Rechte während der Installation

image_pdf
Never Expires

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 + 8 =


Related Listing